Filmabend: „Alki Alki“

Freigegeben ab 12 Jahren

Wir möchten Sie herzlich zum deutschen Filmabend am Mittwoch, dem 21. Februar 2018 um 18:30 Uhr ins Deutsche Kulturzentrum einladen. Vorgeführt wird der deutsche Film  „Alki Alki“ des Regisseurs Axel Ranisch aus dem Jahre 2015.

Axel Ranisch gibt der Alkoholabhängigkeit zwei Gesichter, die ihnen auf ihrem unaufhaltsamen Bergab folgt: Tobias (Heiko Pinkowski) und sein besten Freund „Flasche“ (Peter Trabner). Seit ihrer Jugend sind die Beiden keinen Tag von einander getrennt gewesen.

„Flasche“ ist als Partner immer dabei, im Büro, in der Kneipe, im Familienleben mit den Kindern und sogar noch im Ehebett von Anika und Tobias. Unter dem Einfluss von Flasche vernachlässigt der Architekt nicht nur seinen Job, er ruiniert auch mehr und mehr seine Ehe, die Beziehung zu seinen drei Kindern und die berufliche Partnerschaft mit seinem Kompagnon Thomas. Die Versuche, von Flasche loszukommen, sind kurz, vergeblich und kommen einfach zu spät.

ALKI ALKI, eine tragische Sucht-Komödie, erzählt durch die Improvisationskunst der überzeugenden Hauptdarsteller, aber auch durch einen melancholischen Realismus vom unaufhaltsamen Verlust des freien Willens.

!
Möchten Sie aktuelle Informationen über kulturelle Veranstaltungen bekommen? Abonnieren Sie unseren Newsletter.