Filmabend: „Phoenix“

Wir möchten Sie herzlich zum deutschen Filmabend am Mittwoch, dem 11. Oktober 2017 um 18.00 Uhr ins Deutsche Kulturzentrum einladen. Vorgeführt wird der deutsche Film  „Hin und weg“ des Regisseurs Christian Zübert, der eine niederschmetternde Geschichte über die Kraft der Liebe, Identität und Wiedergeburt beschreibt.

Bald nach dem Ende des II. Weltkriegs kehrt die Jüdin Nelly nach Deutschland zurück, gezeichnet von den schweren Gesichtsverletzungen, die sie in einem Konzentrationslager erlitten hat. Kaum genesen von der Gesichtsoperation, macht sich Nelly, den Warnungen Lenes zum Trotz, auf die Suche nach Johnny, ihrem Mann, obwohl er sie einst an die Nazis verraten hat; davon ist zumindest ihre Freundin Lene überzeugt. Ihr Ex-Mann Johnny hat keine Ahnung, dass sie überlebt hat und wird sie nicht wiedererkennen; er nimmt nur eine beunruhigende Ähnlichkeit wahr, und diese will er ausnützen: Nelly soll seine totgeglaubten Frau spielen, um sich das Erbe der im Holocaust ermordeten Familie Nellys zu sichern. Nelly lässt sich darauf ein. Sie wird ihre eigene Doppelgängerin. Mit aller Macht will sie in ihr altes Leben zurück.

Phoenix erzählt die Geschichte einer nicht mehr möglichen Heimkehr und einer wohl für immer verlorenen Identität.

Der Film wird mit englischen Untertiteln vorgeführt.
Der Eintritt ist frei / Mit der Unterstützung des Goethe-Instituts

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

!
Möchten Sie aktuelle Informationen über kulturelle Veranstaltungen bekommen? Abonnieren Sie unseren Newsletter.