Dilmabend – “Wer früher stirbt ist länger tot”

Mittwoch, den 22. Februar 2017, 18.00 Uhr Bertolt Brecht-Saal, Deutsches Kulturzentrum (Lascăr Catargi Str. 38 ) Regisseur: Marcus H. Rosenmüller Mit: Markus Krojer, Fritz Karl, Julie Ronstedt Wir möchten Sie herzlich zum >>>>

 

Dilmabend – “Wer früher stirbt ist länger tot”

bannersite

Mittwoch, den 22. Februar 2017, 18.00 Uhr
Bertolt Brecht-Saal, Deutsches Kulturzentrum (Lascăr Catargi Str. 38 )

Regisseur: Marcus H. Rosenmüller
Mit: Markus Krojer, Fritz Karl, Julie Ronstedt

Wir möchten Sie herzlich zum deutschen Filmabend am Mittwoch, dem 22. Februar 2017 um 18.00 Uhr ins Deutsche Kulturzentrum einladen. Vorgeführt wird der deutsche Filmkomödie  Wer früher stirbt ist länger tot des Regisseurs Marcus H. Rosenmüller aus dem Jahre 2006.

Handlung: Der 11-jährige Sebastian lebt zusammen mit seinem Bruder Franz und seinem Vater, Gastwirt Lorenz, in einem kleinen Dörfchen in Oberbayern. Seit dem Tod seiner Frau muss Lorenz den gemeinsam eröffneten Gasthof allein betreiben. Den Kindern tut das eher weniger gut – Sebastian schnappt schon in jungen Jahren die einer oder andere Stammtischweisheit auf. Als er dann zufällig erfährt, dass seine Mutter bei seiner Geburt verstorben ist, gibt er sich selbst die Schuld an deren Tod. Um sich von seinen “Sünden” zu befreien und trotzdem in den Himmel zu kommen, gilt es, eine gute Tat zu vollbringen: Sebastian versucht, eine neue Frau für den alleinerziehenden Vater zu finden.

Der Film wird mit englischen Untertiteln vorgeführt.
Der Eintritt ist frei / Mit der Unterstützung des Goethe-Instituts

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Adăugare la Anti-banner